Polish Adventure Activity Week – Danzig

Polish Adventure AWVom 22 bis zum 26 Mai fand in Polen in Danzig die “Polish Adventure Activity Week” statt. Das Programm versprach einen Mix aus sportlichen In- und Outdoor Aktivitäten sowie reichlich Partys.

Zusammen mit zwei ESTIEMern aus Padernborn und einem aus Eindhoven ging es im Köln/Bonn Flughafen los. In Danzig am Flughafen trat LG Ilmenau unserer Reisegruppe bei und so machten wir uns zu fünft auf den Weg in die Stadt. Am Bahnhof in Danzig wurden wir abgeholt und machten uns auf dem Weg zum Studentenwohnheim der Technischen Universität Danzig.

Es wurde ein kleines Willkommensgrillen veranstaltet bei dem man sich erstmal in einer lockeren Atmosphäre bei ein paar Bierchen kennen lernen konnte. Danach ging es auch schon los auf die erste Party der Woche. Trotz des am nächsten Tag bevorstehendem Programm kam das Feiern am ersten Abend nicht zu kurz. In aller Frische ging es dann am nächsten Tag los. Der erste Programmpunkt war eine Kajak-Tour rund um die Altstadt von Danzig begleitet von Beiträgen zu bestimmten Sehenswürdigkeiten oder der Geschichte der Stadt. Nach 2 Stunden auf dem Wasser verließen wir die Kajaks und setzten unsere Stadterkundung zu Fuß fort. Um das ganze noch etwas spaßiger zu gestalten wurden die Teilnehmer in 3 Teams eingeteilt und bekamen eine Reihe von Aufgaben, die sie in der Stadt erledigen sollten z.B. das Performen des ESTIEM Songs mitten in der Fußgängerzone.  Zum Abschluss besuchten wir noch das 5D Kino in dem wir die Stadt Danzig ein weiteres Mal aus einer neuen Perspektive begutachten konnten.  Am Abend erwartete uns noch ein leckeres Abendessen mit allerlei traditionellen polnischen Gerichten. Beendet wurde der Tag dann ESTIEM typisch mit einer Party.

Der dritte Tag startete nicht weniger sportlich als der davor. Nach einer aufregenden Straßenbahnfahrt (ja, auch das kann in Polen ein richtiges Adventure sein) erreichten wir die Küste von Danzig. Dort schwangen wir uns auf unsere Fahrräder und starteten eine Tour entlang der Küste und durch die Wälder. Eine kurze Rast, eine kleine Stärkung und schon waren wir auf dem Weg zur Paintball Anlage. In 2 Teams jagten wir uns auf dem Gelände und versuchten die gegnerische Basis einzunehmen. Völlig erschöpft von der Schlacht war jeder froh über die anschließende Rast am Lagerfeuer. Beendet wurde auch dieser Tag genauso wie die beiden vorhergehenden.

Auch der vierte Tag war nicht weniger abenteuerreich und so konnten wir unsere Fähigkeiten noch ein Mal an der Kletterwand und auf Inline Skates unter Beweis stellen. Anschließend konnten wir uns auf unsere letzte gemeinsame Party in Polen vorbereiten. Bei dieser brachen wir noch mal sämtliche Rekorde der Woche und verließen den Club um halb 6 Uhr morgens. Mitunter könnte das der Grund sein warum ein paar Stunden später drei Teilnehmer fast ihren Flug verpasst haben. Es blieb bis zum Schluss ein Abenteuer.